Das Projekt

Zum Hören

Die VHS Leipzig ist Partner im Projekt mekoLEGALL und testet den Ansatz der metakognitiv fundierten Didaktik in Bildungsangeboten.

MekoLEGALL wird vom BMBF finanziell unterstützt und richtet sich an Menschen mit eingeschränkten Grundkompetenzen bei der Verarbeitung schriftlicher alltagsnaher Informationen.

Die Zielgruppe kann aus verschiedenen Gründen nicht an formalen Bildungsangeboten teilnehmen. Diese Situation soll im Rahmen des Projekts verbessert werden.

Das Projekt will diesen Menschen mit einem besonderen, auf ihre Lebens- und Lernmöglichkeiten zugeschnittenen Angebot, ermöglichen:

– sich Strategien und Techniken zur effektiven Steuerung der Informationsverarbeitung anzueignen (Stichwort: Metakognition),

– grundlegende Wissenselemente zum Verstehen von Texten, Grafiken und numerisch präsentierten Informationen zu erwerben

– Schreib- und Lesekompetenzen und/oder rechnerische Kompetenzen zu erhöhen und zu verbessern,

– einen neuen Zugang zu Lernen und Bildung überhaupt (wieder) aufzubauen.

Weitere Informationen und Ergebnisse

mekoLEGALL

Ansprechpartnerin an der VHS Leipzig

Zum Hören

Cornelia Fiebiger
Pädagogische Mitarbeiterin
Grundbildung
0341 123 6056
cornelia.fiebiger@leipzig.de